Sie sind hier: Startseite / Gemeinde / Aktuelles / Rechtsverordnung über den Gemeingebrauch an oberirdischen Gewässern

Rechtsverordnung über den Gemeingebrauch an oberirdischen Gewässern

Anpassung / Änderung der Rechtsverordnung des Landrastamtes Breisgau-Hochschwarzwald über die Einschränkung des Gemeingebrauchs vom 05. Oktober 2021

Das Regierungspräsidium Freiburg, das die Landespegel in Gewässern betreut, hat am Pegel Hölzlebruck / Josbach in Titisee-Neustadt bauliche Veränderungen vorgenommen, die zu einer Veränderung des Pegelnullpunktes geführt haben.
Die momentan im Internet angezeigten Angaben sind daher nicht mehr vergleichbar mit den Wasserstands- und Abflussdaten vor dem Pegelumbau.
Dies hat zur Folge, dass der in der Rechtsverordnung des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald vom 05.10.2021 enthalte Grenzwert zur Einschränkung des Gemeingebrauchs zu hoch angesetzt und nicht mehr gültig ist.

Um für den umgebauten Pegel Hölzlebruck /Josbach eine geeignete Wasserstands-/Abflussbeziehung aufzubauen, sind zunächst verschiedene Berechnungen und mehrere Abflussmessungen bei unterschiedlichen Abflusszuständen erforderlich. Eine verlässliche Wasserstandsanzeige kann daher erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Bis zum Vorliegen der neuen Wasserstands-/ Abflussbeziehung kann der Pegel Hölzlebruck / Jostal deshalb nicht mehr als Grenzwert für die Einschränkung des Gemeingebrauchs verwendet werden. Nach der Rechtsverordnung orientiert sich im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald das Entnahmeverbot für die folgenden vier Kommunen an diesem Pegel:

  • Eisenbach (Hochschwarzwald)
  • Lenzkirch
  • Schluchsee
  • Titisee-Neustadt

Als Ersatz für den derzeit ungültigen Pegel, ist der Pegel Ewattingen / Wutach bis auf weiteres mit dem in der Rechtsverordnung genannten kritischen Pegelwert von 48 cm als Maßgabe für die Einschränkung des Gemeingebrauchs anzuwenden.

Mitteilungsblatt

Die Gemeinde stellt das Amts- und Mitteilungsblatt in digitaler Form bereit. 
Über den nachfolgenden Link können Sie die jeweilige Ausgabe unseres Amts- und Mitteilungsblatts, inklusive Anzeigenteil, einsehen.

Mitteilungsblatt

Fundbüro

Sie haben etwas verloren?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fundbüro

Mängel-Meldung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
möglicherweise sind Ihnen Mängel in der Gemeinde aufgefallen, die behoben werden sollten. Informieren Sie bitte die Gemeindeverwaltung darüber.
Darüber hinaus können Sie gerne auch Kritik äußern, Ideen vorbringen oder Verbesserungsvorschläge formulieren. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Mängel-Meldung